Weiler wirbt für mehr Klimaschutz an Schulen in seinem Wahlkreis

Bildung, Bund, Energie, Umwelt

Albert Weiler MdB: Mehr Klimaschutz an Schulen durch „Aktion Klima! Mobil“ der Bundesregierung

Jena/Gera/SHK. – „Die Einstellung der jungen Generation zum Klima- und Umweltschutz beeinflusst maßgeblich den zukünftigen Umgang mit Ressourcen.“, schreibt der direktgewählte Bundestagsabgeordnete für Jena, Gera und den Saale-Holzlandkreis, Albert H. Weiler (CDU), in einem Informationsschreiben an alle Schulleitungen der weiterführenden Schulen in seinem Wahlkreis, um auf das Programm „Aktion Klima! Mobil“ der Bundesregierung aufmerksam zu machen.

Die Aktion Klima! mobil wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aus Mitteln des im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative finanzierten Aktionsprogramms „Klimaschutz in Schulen und Bildungseinrichtungen“ gefördert. Das Programm lädt Schulen und Bildungseinrichtungen noch bis Ende 2014 ein, mobil zu werden und mehr Klimaschutz zu erreichen, durch Beteiligung, Vernetzung und Sichtbarmachung der eigenen Klimaschutzaktivitäten im schulnahen Umfeld.

„Klimawandel und Klimaschutz gehören zu den großen globalen Herausforderungen unserer Zeit. Eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe ist es, kreative Lösungen für den Umgang mit diesen Herausforderungen zu finden. Gerade Schulen und Bildungseinrichtungen spielen hier eine entscheidende Rolle.“, sagte der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Albert Weiler.

Herzstück des Programms ist das AktionKlimaMobil: Dieser mobile Werkzeugkasten enthält zahlreiche Messgeräte und Instrumente zum Aufdecken von Energielecks, sowie Informationsmaterialien beispielsweise zum Thema Netzwerk- und Kommunikationsarbeit oder zum sicheren Umgang mit Social Media.

Das AktionKlimaMobil ist vielseitig einsetzbar: Ob für konkrete Messungen des Strom- oder Wasserverbrauchs, für Treffen mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern oder für öffentliche Veranstaltungen, zum Beispiel auf dem Marktplatz. Es bietet vielfältige Möglichkeiten, um Klimaschutzaktivitäten sichtbar zu machen. Das AktionKlimaMobil ist modular aufgebaut und umfasst die Themen Erkennen, Sehen, Wissen und Handeln. Durch die Kommunikation und Darstellung nach außen kann es gelingen, mehr Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema zu erreichen, sich zu vernetzen und so die Wirksamkeit der Klimamaßnahmen zu erhöhen. So entstanden bereits viele tolle Projekte wie beispielsweise der Schulklimawald des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums Velchelde, in dem 3.970 Bäume gepflanzt wurden.

„Erfolgreicher Klimaschutz ist ohne die Einbindung und das Engagement der jungen Generation nicht mehr denkbar. Ich würde mich daher freuen, wenn zahlreiche Schulen aus Jena, Gera und im Saale-Holzland-Kreis an dieser tollen Aktion teilnehmen“, sagt der Christdemokrat Weiler.

(Pressemitteilung vom 14.11.2013)

Den Infobrief an die weiterführenden Schulen im PDF-Format finden Sie hier.

Alle Infos zur Aktion Klima! mobil finden Sie hier.