Weiler verurteilt die türkische Militäroffensive im Nordsyrien

Ben Koppe Aussenpolitik, Deutschland, Verteidigung

Berlin.- Der direktgewählte Ostthüringer Bundestagsabgeordnete, Albert H. Weiler (CDU), verurteilt den türkischen Militäreinsatz im Norden Syriens auf das Schärfste. „Die Versuche Erdogans, den Konflikt mit den Kurden militärisch zu lösen, destabilisiert die Region und gefährdet die Sicherheit. Wir dürfen nicht zusehen, wie zehntausende Menschen vertrieben und ermordet werden, darunter armenische Christen, die ihre Häuser verlassen mussten. Die grausame Geschichte darf nicht wiederholt werden. Wir müssen umgehend handeln, um eine schlimme Entwicklung der türkischen Militäroffensive zu verhindern. Ich rufe die NATO-Staaten sowie Russland auf, nicht tatenlos wegzuschauen – die Menschen vor Ort werden erneut Opfer einer brutalen und rücksichtslosen Politik“, so Weiler.