Weiler unterstützt „Horizont 2020“

Soziales

Gera/Jena/SHK. – Bei einem Gespräch mit der Vertreterin des Reha-Sport-Bildung e.V., Dr. Kathleen Wachwoski, hat der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis, Albert H. Weiler (CDU), dem Projekt Smart-Fit-In seine Unterstützung zugesichert.

Smart-Fit-In ist ein internationales, branchenübergreifendes Kommunikationsnetzwerk zwischen Forschern, Herstellern und Nutzern von innovativen, adaptierten Produkten wie Kleidung, Schuhe, Möbel und Accessoires für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. So sollen Autonomie und Inklusion gehandicapter Menschen gefördert werden, um Arbeitserleichterungen zu schaffen, sowohl für die zu Betreuenden als auch für die Pfleger. „Ich setze mich für Initiativen und Projekte ein, die neue Ideen entwickeln, um größere gesellschaftliche Herausforderungen für Menschen mit physischen Bewegungseinschränkungen zu lösen. Ich freue mich, dass das CDU-geführte Bundesbildungsministerium ein starker Partner auch in der Umsetzung von EU-Förderprogrammen für Deutschland ist“, sagt Albert Weiler.

Kathleen Wachowski geht auf klein- und mittelständische Unternehmen zu, um für die Entwicklung und Adaptierung der Produkte Unterstützung zu bekommen. Notwendig sind Showrooms, in denen sich Menschen mit Behinderungen barrierefrei modische Kleidung ansehen und Inspirationen holen können. Ein Körperscanner lässt das Anprobieren überflüssig werden. Das maßgeschneiderte Kleidungsstück erreicht den Kunden im Anschluss per Post. Ziel ist es, solche Showrooms für jedermann nutzbar zu gestalten.

„Für mich ist nicht nur Barrierefreiheit wichtig, sondern auch möglichst gleiche Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderung. Dazu gehört auch, dass es Möglichkeiten gibt Menschen mit Behinderung schick und modern zu bezahlbaren Preisen einzukleiden“, betont Albert Weiler abschließend.