Weiler spricht in Lobeda zur Rente

CDU

Auf Einladung des CDU-Ortsverbandes Lobeda hielt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Jena, Albert Weiler, einen kurzen Bericht über seine erste Zeit im Parlament. Dabei berichtete er von seinem Wochenablauf und gab über den Stand der Diskussion zur Rente mit 63 Auskunft. Der grundsätzliche Wille über eine zufriedenstellende Einigung sei bei allen Beteiligten vorhanden. Allerdings laufen wegen Auseinandersetzungen in Detailfragen momentan noch Gespräche im Hintergrund. Weiler erläuterte auch die Idee der Flexirente, mit der man auch nach Erreichung des 63. Lebensjahrs mit befristeten Verträgen freiwillig weiterarbeiten kann. An diesem Modell hat der heimische Bundestagsabgeordnete selbst mitgearbeitet. In der anschließenden Diskussion ging Weiler auf verschiedene Bürgeranfragen zur Rente ein. Außerdem wurde auch über den Reformbedarf bei der Pflegeversicherung gesprochen. Albert Weiler konnte die Anwesenden durch sein problemorientiertes und pragmatisches Herangehen überzeugen.