Weiler gratuliert Jenaer Bürgerstiftung zum Förderpreis

Ehrenamt

Die Bürgerstiftung Jena ist neuer Preisträger der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Sie erhält den  Förderpreis „Aktive Bürgerschaft 2017“ in der Kategorie „Gesellschaft mitgestalten“ für ihr vorbildhaftes „Engagement für Geflüchtete“. Dieser ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert. Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis, Albert H. Weiler (CDU), gratuliert der Jenaer Bürgerstiftung zum Erhalt des Preises: „Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr die Bürgerstiftung Jena zu den Preisträgern zählt. Die Freiwilligenagentur leistet mit dem Projekt „Brücken bauen – Gutes tun“ und der Vermittlung von Ankommenspatenschaften einen wichtigen Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen in der Stadt Jena“, so Albert Weiler. Die Jury der Stiftung Aktive Bürgerschaft hat vor allem überzeugt, dass die Bürgerstiftung Jena nicht nur das Engagement für, sondern auch von Geflüchteten selbst fördert. Die Jenaer Freiwilligenagentur berät, bildet und unterstützt Flüchtlinge dabei, sich mit ihren Kompetenzen und Qualifikationen in gemeinnützigen Einrichtungen in Jena zu engagieren.

Dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft geht ein bundesweiter Wettbewerb für ehrenamtliches Engagement voraus, der sich in erster Linie an Bürgerstiftungen richtet und an dem sich jährlich über 1.200 Vereine, Initiativen und Freiwilligenagenturen beteiligen. Mit ihrem bundesweiten Förderpreis will die Stiftung die Öffentlichkeit für das Engagement der Bürgerstiftungen weiter sensibilisieren. Die Auszeichnung soll auch insbesondere weitere Menschen und Institutionen anregen, sich mit Bürgerstiftungen für ihre Stadt oder ihre Region zu engagieren. Der Förderpreis soll zudem darauf aufmerksam machen, wie Bürgerstiftungen erfolgreich Geld für gemeinnützige Projekte einwerben, sich vor Ort für mehr Eigeninitiative und Mitverantwortung stark machen und so die Gesellschaft mitgestalten und positiv verändern. Albert Weiler ist durch seine Arbeit in den Bundestagsausschüssen Arbeit und Soziales sowie humanitäre Hilfe und Menschenrechte selbst stark engagiert, einen Beitrag für erfolgreiche Integration von geflüchteten Menschen zu leisten.