Weiler: Die Leistung der Thüringer füllt die Kassen

Finanzen und Steuern

Berlin/Jena/Gera/SHK. – „Die Nachricht des Finanzministeriums, die gute Konjunktur habe im vergangenen Jahr in Thüringen zu einem kräftigen Anstieg von Steuereinnahmen geführt, nehme ich erfreut zur Kenntnis“, äußert sich der Ostthüringische Bundestagsabgeordnete Albert. H. Weiler (CDU).

Die Mehreinnahmen im Freistaat werden von den Finanzämtern im Vorjahresvergleich auf 371,5 Millionen Euro beziffert und machen damit einen Zuwachs von knapp sechs Prozent aus. Hinter dem gestiegenen Steueraufkommen stehen nach Ansicht Weilers wesentlich die guten Umsätze der Thüringer Wirtschaftsunternehmen. „Dafür möchte ich den Unternehmern und ihren Mitarbeitern ganz herzlich danken, die mit viel Fleiß, Umsicht und Risikobereitschaft stets neue Investitionen tätigen und Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen. Damit übernehmen gerade Unternehmer aus dem Mittelstand und dem Handwerk ein Höchstmaß an Verantwortung“, so der Arbeitsmarktpolitiker Weiler.

Genau diese Wahrnehmung vermisse er bei der rot-rot-grünen Landesregierung. „Es kann nicht sein, dass die Landesregierung den Erfolg einer stabilen Konjunktur und einer guten Lage auf dem Arbeitsmarkt feiert, ohne den Unternehmen zu danken, die unser Land zu einem konkurrenzfähigen und dynamischen Wirtschaftsstandort gemacht haben. Nicht das Finanzamt der Landesregierung ist für die guten Zahlen verantwortlich, sondern die Leistung der Unternehmer und ihrer Mitarbeiter“, appelliert der Thüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler mit Nachdruck.