Weiler bekräftigt für FlixBus-Halt in Eisenberg

Ben Koppe Infrastruktur, Ländlicher Raum, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr

Berlin/Eisenberg. – In Berlin traf sich der direktgewählte Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler mit dem Geschäftsführer des Mobilitätsanbieters FlixBus Herrn Fabian Stenger und dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Herrn Andreas Scheuer. Er folgte damit der Bitte des Bürgermeisterkandidaten Michael Kieslich, mit dem er sich wiederholt gemeinsam für eine schnelle Anbindung Eisenbergs und Ostthüringens an das Fernverkehrssystem eingesetzt hat.

„Ich freue mich, dass FlixBus konkrete Pläne zur Anbindung von Eisenberg und Jena an das Fernverkehrssystem schnell umsetzen möchte. Das Engagement von FlixBus stärkt unsere Ostthüringer Region. Zusammen mit unserem Verkehrsminister Andreas Scheuer und dem Geschäftsführer von FlixBus Herrn Fabian Stenger habe ich mir heute einen FlixBus aus der Nähe angeschaut und habe den Minister für die Verkehrssituation in unserer Region speziell in Eisenberg sensibilisiert. Andreas Scheuer versicherte mir, dass er sich für die Anbindung gerade des ländlichen Raumes stark macht. Auch den Menschen auf dem Land muss eine gute Anbindung an die Metropolregionen in Deutschland und ganz Europa geboten werden. Das Mobilitätsunternehmen FlixBus leistet hierbei einen großen Beitrag. Die Fahrpläne stehen kurz vor der Finalisierung. Geplant sind Fahrten an fünf Tagen pro Woche in beiden Richtungen. Was gerade Berufspendlern, aber auch Shoppingfreunden sehr zu Gute kommt. Aktuell werden Gespräche mit Busunternehmen geführt, die im Auftrag von FlixBus den Streckenbetrieb übernehmen sollen. Ich bin guter Dinge, dass wir geeignete Busunternehmen gewinnen und der geplante Start in Richtung Leipzig und Berlin termingerecht zum Winterfahrplan im November umgesetzt wird“, so Weiler.