Weiler begrüßt Gäste aus dem SHK im Parlamentsausschuss

Ben Koppe Arbeit und soziale Sicherheit, Bund, CDU, Kommunales, Ländlicher Raum, Rente, Thüringen

Berlin.– Am Mittwoch folgten Herr Dr. Dietmar Möller und Frau Nicole Schäufler der Einladung des direktgewählten Ostthüringer Bundestagsabgeordneten Albert H. Weiler (CDU) nach Berlin und verfolgten die 14. Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales im Deutschen Bundestag auf der Besuchertribüne.

Herr Dr. Möller ist Erster Beigeordneter des Saale-Holzland-Kreises. Er reiste gemeinsam mit der Planungskoordinatorin im Saale-Holzlandkreis Frau Nicole Schäufler an. Gemeinsam überreichten Sie der anwesenden Parlamentarischen Staatssekretärin Frau Anette Kramme den „Integrierten Sozialbericht zu Lebenslagen im Landkreis Saale-Holzland 2018“.

Der Abgeordnete Weiler freute sich über den Besuch aus seinem Wahlkreis. „Gerne ermögliche ich solche Gelegenheiten für Fachexperten aus meinem Wahlkreis. Ein besseres Verständnis über die Arbeitsweise im Parlament erleichtert die Zusammenarbeit mit der kommunalen Ebene und stärkt das Vertrauen in den Bund. Ich hoffe, dass meine Gäste ihren kurzen Aufenthalt in Berlin genossen haben und wichtige Impulse für Ihre fachliche Arbeit mitnehmen konnten“, so Weiler.

Herr Dr. Dietmar Möller und Frau Nicole Schäufler dankten dem Abgeordneten und äußerten sich zufrieden über ihren Besuch. „Für uns war es sehr interessant, einmal eine Ausschusssitzung zu sehen und auch das ganze Prozedere ´hinter den Kulissen‘ ein wenig erleben zu dürfen. Wir sind mit vielen neuen Eindrücken nach Hause gefahren“, so Nicole Schäufler.

Auf der Tagesordnung des Ausschusses stand unter anderem eine Berichterstattung des Abgeordneten zum Thema Ostrenten. Weiler ist für dieses und weitere Themen der zuständige Sprecher für die CDU/CSU-Fraktion.