Thüringer MdBs besichtigen Mitte-Deutschland-Schiene

CDU

Thüringer Bundestagsabgeordnete besichtigen Mitte-Deutschland-Schiene  
 
Gera/Jena/SHK. – Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten, Albert H. Weiler (CDU), besuchten die direkt gewählten Thüringer Bundestagsabgeordneten seinen Wahlkreis. Die Politiker informierten sich in Gesprächen mit Unternehmen und der Agentur für Arbeit über die Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation sowie Fachkräftegewinnung in Thüringen.
 
Ein besonderes Highlight war die gemeinsame Zugfahrt mit dem Konzernbevollmächtigen der Deutschen Bahn AG für den Freistaat Thüringen, Volker Hädrich. Vor Ort sprachen sie über den Ausbau der Mitte-Deutschland-Schiene. Als ehemaliger Lokführer hätte Albert Weiler gerne selbst den Regionalexpress von Jena nach Gera gefahren. Nun plädiert er als Bundestagsabgeordneter für die Elektrifizierung der Strecke: „Ich halte die Elektrifizierung der Bahnstrecke für notwendig. Deshalb ist es umso wichtiger, dass der zweigleisige Ausbau im Bundesverkehrswegeplan 2015 mit aufgenommen wird. Land und Bund müssen hier einheitlich im Sinne einer vernünftigen Lösung arbeiten.“ Zudem müssten auch die verbliebenen eingleisigen Bereiche zwischen Stadtroda und Gera verschwinden, um die Streckenkapazität zu erhöhen.