Schüler aus Eisenberg zu Besuch im politischen Berlin

Ben Koppe Bildung, Bund, Kinder und Jugend, Schule

Berlin/Eisenberg. – Für rund 70 Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums aus Eisenberg hieß es diese Woche „Wir fahren nach Berlin“. Sie folgten damit einer Einladung des direktgewählten Bundestagsabgeordneten für den Saale-Holzland-Kreis Albert H. Weiler (CDU). Und so stand neben den schönen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt für die Jugendlichen ebenso ein Besuch im Deutschen Bundestag auf dem Programm.

In einem Gespräch erfuhren die Schüler nicht nur Anekdoten aus dem politischen Alltag eines Parlamentariers, sondern erhielten auch einen Einblick in die Arbeit der Büros und Mitarbeiter-Teams der Abgeordneten. „Ich finde es wichtig, dass sich junge Leute so früh wie möglich mit dem Thema Politik auseinandersetzen. Die junge Generation bringt die Zukunft Gestalter von morgen hervor. Unsere Jugend muss deshalb wieder mehr für Politik begeistert und zum Mitmachen animiert werden. Ein Besuch im Bundestag ist hierfür immer eine gute Gelegenheit“, so Weiler.

Nach dem Besuch im demokratischen Herz Deutschlands lassen die Schülerinnen und Schüler ihren Aufenthalt in Berlin bis zum Ende der Woche mit einem spannenden Programm voller Kultur und Geschichte ausklingen.