Roda-Werkstatt schnuppert Berliner Luft

Bildung, Gebietsreform

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Albert H. Weiler (CDU) besuchten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Roda-Werkstatt im Saale-Holzland-Kreis den Deutschen Bundestag in Berlin.

Neben einer Führung durch den Deutschen Bundestag und dem Besuch der Kuppel des Reichstages hatten die Besucher die Möglichkeit, eine Stunde über aktuelle politische Themen mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten zu diskutieren. Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person und seiner Arbeit im Parlament war die Fragerunde eröffnet. Als Schwerpunkt wurden die Flüchtlingskrise und die Kreisgebietsreform in Thüringen thematisiert. „Wenn es dann zur freien Sammlung von 195.000 Unterschriften für das Volksbegehren gegen die Gebietsreform in ganz Thüringen kommt, ist es wichtig, dass jeder selbst aktiv wird. Die Bürger sollten in ihren Orten sammeln und damit ihre Bürgermeister unterstützen“, betont Albert Weiler abschließend.