Neues Programm belohnt strategisches Engagement

Energie

Gera/Jena/SHK. – Ab sofort können sich Engagement unterstützende Organisationen in Kommunen mit 10.000 bis 100.000 Einwohner für das neue Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ bewerben. 

„Gefördert werden Träger- und Mittlerorganisationen wie Freiwilligenagenturen, Mehrgenerationenhäuser, Mütterzentren, Bürgerstiftungen oder Seniorenbüros, wenn sie in Zusammenarbeit mit anderen Akteuren die Zivilgesellschaft vor Ort stärken“, informiert der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis, Albert H. Weiler (CDU). „Es sollen gemeinnützige Engagement unterstützende Kooperationen beraten, begleitet und finanziell dabei unterstützt werden, vor Ort lokales Engagement zu stärken“, erklärt Bundestagsabgeordneter Weiler.

50 Einrichtungen in Städten und Gemeinden werden mit einem Gesamtvolumen von bis zu drei Millionen Euro über zunächst drei Jahre gefördert. Auf diese Weise soll das Engagement in den Kommunen gestärkt werden.

Das Programm ist eine Initiative vom Familienministerium sowie fünf Stiftungen. Der Einsendeschluss ist am 1. März 2015. Weitere Informationen gibt es unter www.engagiertestadt.de