Leipzig-Armenien-Berlin: Mein Praktikum beim Bundestagsabgeordneten Albert Weiler

Ohne Kategorie

In Armenien (einem kleinen Land inmitten des Kaukasus) habe ich das erste Mal Herrn Albert Weiler getroffen. Damals führte ich Ihn und seinen Kollegen, MdB Johannes Selle, durch meine Schule, das United World College in Dilijan. Nach einem sehr netten und lustigen Gespräch habe ich mich sehr über sein Angebot, ein Praktikum im Bundestag zu machen, sehr gefreut.

Im Sommer war es dann so weit – mit Vorfreude und großen Erwartungen erreichte ich das Abgeordnetenbüro von Herrn Weiler in Berlin. Sehr freundlich wurde ich von den Mitarbeitern Alla, Marcel und Jasper empfangen und ausführlich in die Arbeit im Büro eingeführt. Gleich danach ging es los mit einer Führung durch den Bundestag, in welcher mir Marcel viel über die Geschichte, Aufgaben und den Aufbau des Bundestags erklärt hat. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit allen Kollegen ging es an die Arbeit.

Besonders gut war, dass ich auch die Arbeit machen durfte, welche meine Kollegen sonst auch erledigen mussten, wie das Sortieren von Briefen, das prüfen von Einladungen oder auch mal der Abwasch oder für das ganze Team Eis holen. Auch bei den komplexen Aufgaben, wie das Verfassen von Briefen, E-Mails, Pressemitteilungen und Facebook-Einträgen, habe ich das Team unterstützt. Immer wieder spannend waren die Sitzungen der Abgeordneten und Ausschüsse, an denen ich auch teilnehmen konnte. Ein absoluter Höhepunkt war die Plenarsitzung, wo der Bundestag über den Abzug der Truppen aus der Türkei diskutiert und abgestimmt hat.

Neben der Arbeit gab es viel Spaß und viel zu lernen, wie zum Beispiel bei dem Sommerfest der Thüringischen Landesvertretung, bei dem ich noch viele andere Mitarbeiter des deutschen Bundestags kennengelernt habe. Viel habe ich auch bei den Gesprächen am Mittagstisch oder mit Jasper nach der Arbeit gelernt.

Nachdem mein Chef, Herr Weiler, in der zweiten und gleichzeitig auch letzten Woche meines Praktikums wieder aus Israel zurückgekommen war, hatte ich viel Gelegenheit, mich mit ihm zu unterhalten und auszutauschen.

Herr Weiler ist in meinen Augen ein sehr bodenständiger und humorvoller Mensch, der sich besonders stark für seinen Wahlkreis in Ostthüringen einsetzt. Während eines Interviews mit ihm ist es mir klar geworden, dass er eine maßgebliche Kraft in der Umsetzung der Armenien-Resolution war, ein Anliegen, was auch mir sehr nahe lag – ich habe zwei Jahre in Armenien das UWC College besucht. Gleichzeitig ist Herr Weiler ein guter und anständiger Chef, für den man sehr gern arbeitet.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mir das Praktikum riesigen Spaß gemacht hat und ich gleichzeitig sehr viel gelernt habe. Besonders bemerkenswert fand ich den relativ tiefen Einblick in den Arbeitstag eines Abgeordneten und in die deutsche Bundespolitik.

Herzlich bedanke ich mich bei allen Kollegen für diese einmalige Erfahrung und wünsche Herrn Weiler und dem ganzen Team viel Erfolg bei der kommenden Bundestagswahl. 

Von Cedric Solms