Jena hat Lothar Späth sehr viel zu verdanken

CDU

Die CDU trauert um den ehemaligen Jenoptik-Chef und ehemaligen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Lothar Späth, der am 18. März 2016 verstorben ist.

„Dass Lothar Späth von uns gegangen ist, macht und sehr traurig. Jena hat ihm sehr viel zu verdanken. Der CDU-Politiker Lothar Späth hat als Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG wichtige Weichenstellungen für Jena und die Region ermöglicht und einen großen Anteil am Erfolg der heute prosperierenden Stadt. Ich spreche der Familie mein aufrichtiges Beileid aus“, kondoliert der Jenaer CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Helmut Weiler.

Auch der Kreisvorsitzende der CDU Jena, Prof. Dr. Dietmar Schuchardt, betont mit Bekanntwerden der traurigen Nachricht, dass die Stadt Jena durch das Wirken Lothar Späths nach der Wiedervereinigung maßgeblich geprägt wurde und ihr heutiger Erfolg dem CDU-Politiker aus Baden-Württemberg zu verdanken sei.

Auf der Seite kondolenz.cdu-bw.de hat die CDU Baden-Württemberg ein elektronisches Kondolenzbuch eingerichtet.