In zwei Tagen durch das politische Berlin

Bildung, Bund

Auf Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis Albert H. Weiler (CDU) besuchten 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Gera die Hauptstadt, um die Arbeit im Parlament hautnah mitzuerleben.

Neben Touristenattraktionen wie das Brandenburger Tor und die Siegessäule standen weitere Sehenswürdigkeiten mit politischem Hintergrund im Mittelpunkt der Reise. So wurde zum Beispiel die Grenzübergangsstelle ,,Tränenpalast‘‘ und die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besucht.

Zudem bekamen die Besucher die Möglichkeit, einer Plenarsitzung im Deutschen Bundestag beizuwohnen. Anschließend empfing der CDU-Politiker die Besuchergruppe, um über seine Aufgaben und die Arbeit des Parlaments zu berichten. „Es sind viele interessante Gespräche entstanden. Mir ist es immer wichtig, direkt mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Nur so kann ich die Stimmung und Meinung zu verschiedenen Themen aufnehmen und in meiner täglichen Arbeit berücksichtigen‘‘, sagt Albert Weiler. Schwerpunkt der Diskussion waren u.a. die Rentenangleichung und die Wahlprognose für die kommende Bundestagswahl 2017.