Holzlandgymnasium Hermsdorf im Deutschen Bundestag

Ben Koppe Bildung, Bund, Kinder und Jugend, Parteien, Schule, Thüringen

Berlin.- Zwei Klassen des Holzlandgymnasiums Hermsdorf folgten der Einladung des direktgewählten Ostthüringer Bundestagsabgeordneten Albert H. Weiler (CDU) und besuchten den Deutschen Bundestag.

Obwohl die meisten Schülerinnen und Schüler nicht das erste Mal in der Hauptstadt waren, so war für die allermeisten der Besuch im Parlament eine ganz besondere Prämiere. Viele zeigten sich beeindruckt angesichts der großen Sitzungssäle im Paul-Löbe-Haus, wo ein Gespräch stattfand. Sicher stand während dieser Klassenfahrt nicht die politische Bildung im Mittelpunkt des Interesses bei den Jugendlichen. Trotzdem waren die meisten sehr interessiert an der politischen Arbeit des Abgeordneten Weiler und seines Teams. Einige Jugendliche glänzten mit ihrem Wissen über parlamentarische Abläufe und unser demokratisches System. Begriffe wie Initiativrecht, horizontale Gewaltenteilung oder Legislative waren ihnen nicht fremd. Über so gut vorbereitete Schüler kann man sich nur freuen. Abschließend wurde die anstehende Wahl am Wochenende diskutiert. Für einige wird es der erste Gang zu Wahlurne sein.

Noch bis Freitag machen die Jugendlichen die Hauptstadt im Rahmen ihrer Klassenfahrt unsicher. Auf dem Programm stehen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, eine Stadtrundfahrt und natürlich ausgiebiges Shopping.