„Heinrich-Böll-Gymnasium“ besucht Deutschen Bundestag

Ben Koppe Bildung, Kinder und Jugend, Schule

Berlin/Saalfeld-Rudolstadt. – Auf Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für den Saale-Holzland-Kreis, den Saale-Orla-Kreis und den Kreis Saalfeld-Rudolstadt Albert H. Weiler (CDU), besuchten heute Schüler des Heinrich-Böll-Gymnasiums Saalfeld den Deutschen Bundestag.

Die Schülerinnen und Schüler besichtigten den Plenarsaal und hörten sich dort einen Vortrag über den Bundestag an. Im anschließenden Gespräch informierten sich die Jugendlichen über die Bundestags- und Wahlkreisarbeit von Weiler und die parlamentarischen Abläufe. Danach wurde die Fragerunde eröffnet, in der die Schüler auf Themen wie die aktuellen Verhandlungen zu einer neuen Großen Koalition zu sprechen kamen.

„Es ist wichtig, das Interesse von Jugendlichen an den politischen Abläufen zu wecken. Politik lebt vom Mitmachen. Daher freue ich mich immer sehr, wenn Lehrer oder Eltern Schülerfahrten zu mir nach Berlin in den Bundestag initiieren, um den Jugendlichen erste Einblicke in das politische Geschehen zu ermöglichen“, erklärt Weiler.