Geraer Unternehmerstammtisch trifft russischen Botschafter

Aussenpolitik, Wirtschaft

Auf Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis, Albert H. Weiler (CDU), traf sich der Unternehmerstammtisch aus Gera mit dem russischen Botschafter, Wladimir M. Grinin, in Berlin. In der russischen Botschaft nahm sich Grinin für die 20-köpfige Delegation etwa zwei Stunden Zeit.

„Der Hintergrund des Gespräches war das Interesse, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland aufrecht zu erhalten und zu verbessern“, erklärte Albert Weiler. Die Unternehmer berichteten, dass auch die Thüringer Wirtschaft unter den verhängten Sanktionen leidet. „Daher ist es mir ein wichtiges Anliegen, dass eine gute Partnerschaft der beiden Länder weiterhin besteht. Eine Kooperation bekommt allen Seiten gut. Schließlich leben wir in einer multipolaren Welt und müssen miteinander reden“, betont der Ostthüringer Politiker. Vor allem die politische Beziehung zu den USA sei ein wichtiges Thema gewesen. Dabei sieht Weiler vor allem die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Europa als wichtigen Gesprächsvermittler.

Grinin bestätigte Albert Weilers Ausführungen und signalisierte, dass Russland bereit sei, mit allen Staaten zu sprechen.