Aktuelles

Mein Standpunkt

Die Energiewende muss mit Sinn und Verstand vorangetrieben werden. Dabei lege ich besonders wert darauf, dass der Verlierer der Energiewende nicht der ländliche Raum ist. Politik muss nicht ständig mit festen Jahresangaben und Verboten arbeiten. Forschung und Wissenschaft sind der Schlüssel zu einer CO² neutralen Wirtschaft. Ökologie und Ökonomie müssen immer zusammengedacht werden. Die Energiewende darf nicht von einer grünen Verbotsideologie vorangetrieben werden.

Dafür setze ich mich konkret ein:

  • Neue Windkraftanlagen dürfen nicht gegen den Willen der Menschen vor Ort gebaut werden
  • Mindestabstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung
  • Windkraft im Wald muss ein Tabu sein!
  • innovative Wasserstofftechnologien und synthetische Kraftstoffe fördern und erforschen
  • Verbrennermotoren nicht verteufeln | es braucht kein Enddatum für den Bau von Diesel- und Benzinmotoren, sondern Forschung, um Verbrenner noch sauberer zu machen
  • Abschaffung der EEG-Umlage, um den Strompreis für kleine- und mittelständische Unternehmen und Privathaushalte zu senken