Deutscher Buchhandlungspreis 2015 geht an die Buchhandlung Herold & Krahmer in Hermsdorf

Ohne Kategorie

SHK. – Kulturstaatssekretärin Monika Grütters hat im Februar dieses Jahres erstmals den Deutschen Buchhandlungspreis ausgelobt. Unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen konnten sich für diese Auszeichnungen bewerben. Unter den 614 eingereichten Bewerbungen wurden 108 Buchhandlungen nominiert, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment führen, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen bzw. sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren.

Der Bundestagsabgeordnete Albert Weiler (CDU) freut sich besonders, dass zwei der drei nominierten Thüringer Buchhandlungen aus seinem Wahlkreis kommen. Neben der Jenaer Bücherstube ist die Buchhandlung Herold & Krahmer aus Hermsdorf einer der Thüringer Preisträger. Sie erhielt das Gütesiegel „Hervorragende Buchhandlung – verbunden mit einer Prämie in Höhe von 7.000 Euro.

Bei einem Besuch in der Buchhandlung gratulierte Albert Weiler persönlich zu dieser Auszeichnung und dankte den beiden Inhabern für ihr Engagement. „Gerade die kleinen Buchhandlungen fördern durch kompetente Beratung die Lust am Lesen und durch inspirierende Veranstaltungen das Gespräch über Literatur. Sie stellen sicher, dass auch solche Bücher und Autoren sichtbar werden, die abseits der Bestsellerlisten Aufmerksamkeit verdienen“.

Allerdings sei der Druck durch große Internetkonzerne enorm. „Letztlich entscheidet das Kaufverhalten der Kunden, ob der klassische Buchhandel künftig fortbesteht. Ich hoffe, dass die Bedeutung unserer örtlichen Buchhandlungen bewusster von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wird“, betont Albert Weiler.