Der Wahlkreis zu Besuch in Berlin

Bildung

Auf Einladung des direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis Albert H. Weiler (CDU) fand in diesem Frühling eine politische Bildungsreise statt. Knapp 50 Personen aus dem Saale-Holzland-Kreis reisten mit dem Bus nach Berlin, um Politik und Geschichte direkt zu erfahren.

Gegen Mittag begrüßte der Abgeordnete die Gäste in der Bundeshauptstadt. Zuvor hatten die Gruppe schon das Dokumentationszentrum Topographie des Terrors besucht und erste Eindrücke gesammelt. Bei der anschließenden Diskussionsrunde im Paul-Löbe-Haus lag der Schwerpunkt auf dem persönlichen Einsatz des Abgeordneten im Wahlkreis. Albert Weiler ist motiviert: „Die Kontakte, die ich hier in Berlin knüpfe versuche ich immer im Interesse der Wähler zu nutzen, zum Beispiel um im Wahlkreis Arbeitsplätze zu schaffen und Thüringen damit zu stärken!“ Auch die Neustrukturierung der Wahlkreise und die Flüchtlingskrise wurden thematisiert. Nach einem Gruppenfoto und der Besichtigung der Reichstagskuppel, informierten sich die Gäste bei einem Vortrag im Plenarsaal über die Arbeitsweisen und Aufgaben des Deutschen Bundestags. Gefolgt von einer Stadtrundfahrt fand ein Informationsgespräch im Innenministerium statt. Die abschließende Führung im Stasi-Museum Berlin bildete das Ende der Bildungsreise.