Weiler befürchtet weitere Provokationen Höckes

Ohne Kategorie

Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler (CDU) meldet sich in der Debatte um die Dresdner Rede von Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef  Björn Höcke zu Wort und hält weitere Provokationen des früheren Gymnasiallehrers für wahrscheinlich: „Die verächtliche Anspielung auf das Berliner Holocaust-Mahnmal war nicht die letzte inakzeptable Entgleisung des AfD-Politikers. Dieser …

Weiler erleichtert über erneute Prüfung des Unterhaltsvorschuss-gesetzes

Ohne Kategorie

Berlin/Eisenberg. – Der direktgewählte Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler (CDU) zeigt sich erleichtert, dass der Gesetzentwurf der Familienministerin Manuela Schwesig zur Ausweitung des Unterhaltsvorschusses erneut geprüft wird. „Ich bin froh, dass die überstürzten Pläne der Familienministerin vorerst gestoppt sind. Dies ist für den Saale-Holzland-Kreis und alle weiteren Landkreise eine beruhigende …

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2016

Ohne Kategorie

Sehr geehrte Damen und Herren, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse an der Politik und meiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter sowie die vielen guten Gespräche. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest. Für das kommende Jahr wünsche ich Ihnen …

Weiler schreibt an die deutsche Bundeskanzlerin

Ohne Kategorie

Berlin/Erfurt. – Der direktgewählte Thüringer Bundestagsabgeordnete Dr. h.c. Albert Weiler (CDU) fordert Veränderungen im Gesetzentwurf zur Ausweitung des Unterhaltsvorschussgesetzes und übergab der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem Vorsitzenden der CDU/CSU – Fraktion im Deutschen Bundestag Volker Kauder einen entsprechenden Brief, in dem seine Vorschläge aufgeführt sind. „Grundsätzlich befürworte ich …

Weiler begrüßt Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes

Ohne Kategorie

Berlin/Erfurt. – Als einziger Thüringer Bundestagsabgeordneter im Ausschuss für Arbeit und Soziales freut sich Albert H. Weiler (CDU) über die Verbesserungen im Bundesteilhabegesetz: „Die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetztes stellt eines der größten sozialpolitischen Reformvorhaben dieser Legislaturperiode dar. Wir modernisieren die Behindertenpolitik im Sinne der Betroffenen, ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung für …

Ramelow und die Spatzen

Ohne Kategorie

Erfurt. – Für den Ostthüringer Bundestagsabgeordneten und Bürgermeister Albert H. Weiler (CDU) ist die aktuelle Debatte um das beitragsfreie Kindergartenjahr in Thüringen ein Indiz dafür, dass Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die LINKE) endlich und rechtzeitig die Notbremse ziehen muss. Und das noch, bevor die hohen Pensionsansprüche am Stichtag 5. Dezember …

Polizei “mein Freund Du brauchst Hilfe”

Ohne Kategorie

Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler (CDU) begrüßt den Vorstoß von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), Polizisten wirkungsvoller vor tätlichen Übergriffen schützen zu wollen. Maas hatte jüngst in einem Interview der Ostthüringer Zeitung konstatiert, dass Polizisten in Deutschland alltäglich brutal attackiert werden und er sich fortan dafür einsetzt, tätliche Angriffe besser …

Solider Haushalt der Bundesagentur für Arbeit

Ohne Kategorie

Berlin/Erfurt. – Anlässlich des in der morgigen Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales offiziell vorgestellten Haushaltsplan 2017 der Bundesagentur für Arbeit zeigt sich der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler (CDU) hoch erfreut über den soliden Haushalt der BA: „Als Sprecher der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag für die Bundesagentur …

Weiler begrüßt weitere Entlastung der Kommunen durch den Bund

Ohne Kategorie

„Die unionsgeführte Bundesregierung hält auch bei der mit einem Volumen von fünf Milliarden Euro jährlich in besonderer Weise wichtigen Kommunalentlastung ab dem Jahr 2018 im Grundsatz Wort. Diese Kommunalunterstützung kann in der Breite eine große Wirkung zur Stärkung der Kommunalfinanzen entfalten“, erklärt Weiler. Der Gesetzentwurf sieht eine Entlastung der Kommunen …

Eisenberg: Tagung der Regionalplanung Ost / Windkraftanlagen

Ohne Kategorie

Keine Windkraft in den Wald und unbedingte Einhaltung von Mindestabständen (10 H-Regelung). Rot Rot Grün soll die Menschen nicht aus den Augen verlieren und es darf nicht sein, dass die Umwelt durch Windkraft im Wald mehr geschädigt als geschützt wird. https://www.facebook.com/albert.weiler.wk194/