Bundestag lädt Nachwuchsjournalisten zum Medienworkshop ein

Ohne Kategorie

Vom 24. bis 30. April 2016 lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland 30 junge Journalisten zwischen 16 und 20 Jahren zu einem Workshop unter dem Titel „Eine andere Heimat“ nach Berlin ein. Eine Woche lang haben sie die Gelegenheit, hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens der Hauptstadt zu blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Veranstaltungszeitung.

Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert H. Weiler (CDU) ruft Nachwuchsjournalisten aus Gera, Jena und den Saale-Holzland-Kreis auf, sich zu bewerben:  „Dieses Programm ist eine tolle Plattform für jungen Menschen, die sich für eine journalistische Arbeit interessieren. So nah an den Hauptstadtmedien und der Berliner Politik zu sein, ist spannend und ermöglicht einzigartige Erfahrungen.“ 

Das Thema des Workshops lautet „Eine andere Heimat“. Aktuell wird Deutschland Zufluchtsort für viele heimatlos gewordene Flüchtlinge. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen sich mit der Frage, ob Deutschland für Geflüchtete zu einer anderen Heimat werden kann, und ob Deutschland damit auch zu einer anderen Heimat für die hiesige Gesellschaft wird.

Noch bis zum 28. Februar 2016 können sich interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops bewerben. Eingereicht werden können Artikel, Video-/Audiobeiträge oder Fotoarbeiten. Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich auf der Homepage http://www.jugendpresse.de/bundestag.de.