Arbeitsmarktgespräch in Gera

Arbeit, Arbeitsmarkt

Bundestagsabgeordneter Albert Weiler trifft sich mit der Bundesagentur für Arbeit Jena und Altenburg-Gera
 
Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete, Albert H. Weiler (CDU), hat sich zum Arbeitsmarktgespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Niederlassungen Jena und Altenburg-Gera der Bundesagentur für Arbeit in Gera getroffen. Neben einem allgemeinen Überblick zur Situation auf dem Arbeitsmarkt, diskutierten die Anwesenden über die Thematik Auszubildende, den Ausbildungsmarkt sowie die weitere Entwicklung der Agentur für Arbeit in den nächsten Jahren.
 
Ein großer Teil des Gesprächs behandelte die Themen Fachkräftemangel, ältere Erwerbslose sowie Schulabbrecher. „Jeder wird gebraucht, wenn es um die Zukunft unseres Landes geht. Deshalb muss es uns gelingen, ältere Erwerbslose in den Berufsalltag zu integrieren. Dabei sind individualisierte Angebote der Schlüssel für die Vermittlung von Arbeitslosen über 50 Jahre in den ersten Arbeitsmarkt wichtig. Der Fokus muss stärker auf der Förderung und Entwicklung individueller Potenziale, Handlungsmöglichkeiten und Kompetenzen liegen. So kann dem Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegengewirkt werden“, betont Albert Weiler, der im Ausschuss für „Arbeit und Soziales“ Berichterstatter für die Agentur für Arbeit ist.
 
Der CDU-Politiker freut sich, dass die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die ohne Abschluss die Schule verlassen haben, 2012 auf 5,9 Prozent gesunken ist. 2006 seien es noch 7,9 Prozent gewesen. Bis 2015 strebt die Bundesregierung eine Verringerung auf vier Prozent an. „In Trockenborn-Wolfersdorf beim Verein WENDEPUNKT e. V. und beim Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e.V. werden beispielhaft gezeigt, wie mit Hilfe von Förderprogrammen der Bundesregierung „Schulverweigerung – Die 2. Chance“ junge Menschen wieder an einen regelmäßigen Schulbesuch herangeführt werden“, berichtet der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert Weiler.
 
Im Anschluss an das Arbeitsmarktgespräch konnte das neue Berufsinformationszentrum (BIZ) der Geraer Agentur besichtigt werden. Bei der Umstrukturierung der Agentur für Arbeit wird in Zukunft mehr Aufmerksamkeit auf den elektronischen Bereich und eine zielführendere und fallspezifische Beratung gelegt. Im BIZ steht neueste Technik und Hilfe zur Verfügung, die bei der Berufssuche und Bewerbung nützlich sind. Vor Ort kann die Bewerbung sofort ausgedruckt und verschickt werden.