Altmaier, Voigt und Weiler besuchen VACOM

CDU

Am 22. April besuchte der Chef des Bundeskanzleramtes, Minister Peter Altmaier, mit dem Bundestagsabgeordneten Albert Weiler und Landtagsabgeordneten Dr. Mario Voigt die VACOM Vakuum Komponenten und Messtechnik GmbH in Großlöbichau.

Bei diesem Termin stand besonders die Frage im Vordergrund, wie aus Ideen, echte Innovationen, also technisch und wirtschaftlich realisierbare Produkte werden. Dafür bietet VACOM eine optimale Infrastruktur und wurde jüngst von der Wirtschaftswoche unter die TOP 30 Deutschlands innovativster und ideenreichster Mittelständler gekürt.

Der Besuch von Herrn Altmaier bot eine Plattform zur Diskussion wirtschaftspolitisch und gesellschaftspolitisch relevanter Fragen. Hierbei wurde u.a. über das Thema Rentenkonzept im Hinblick auf Altersteilzeitregelungen, alternativ zum Renteneintritt mit 63 Jahren gesprochen. Die Firmengründerin des Jenaer Vakuumspezialisten, Dr. Ute Bergner, wies mit ihren Erfahrungen in der Unternehmensführung eines mittelständischen Unternehmens auch auf Herausforderungen hin. „Man darf den Unternehmen mit einer Überregulierung nicht die Luft zum Atmen nehmen“ verdeutlichte sie aus der Unternehmerperspektive. Zum Abschluss des Treffens vor Ort gab es, während eines Rundganges durch die Unternehmensbereiche, für Herrn Altmaier Einblicke in die durch Präzision und Reinheit geprägte Entwicklung und Produktion des Technologieunternehmens.

Einen Videobeitrag zum Firmenbesuch von JENA TV finden Sie hier.