Abgeordneter Weiler lädt Thüringer Unternehmer zu Wirtschaftsgesprächen mit dem Botschafter der Russischen Föderation nach Berlin ein

Robert Weiß Mittelstand, Russland, Thüringen, Wirtschaft

Berlin. – Der direkt gewählte Ostthüringer Bundestagsabgeordnete, Albert H. Weiler (CDU), freut sich, 20 interessierte Unternehmer aus Thüringen im September nach Berlin in die Botschaft der Russischen Föderation einladen zu können.

„Es ist mir ein wichtiges Anliegen, unsere Unternehmer dabei zu unterstützen, neue Märkte zu erschließen und bereits existierende, gute wirtschaftliche Beziehungen mit anderen Ländern auszubauen und zu fördern. Die Russische Föderation ist für viele Unternehmen in meinem Wahlkreis und auch in Thüringen insgesamt ein zentraler Baustein der außenwirtschaftlichen Aktivitäten.“, erörtert Weiler.

Weiler freut sich daher, für September nach Berlin einladen zu können und gemeinsam mit dem Botschafter der Russischen Föderation, Sergei Jurjewitsch Netschajew, sowie der Wirtschaftsabteilung der Botschaft zu diskutieren, wie die gemeinsamen, russisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen künftig gestaltet werden können.

Interessierte Unternehmer können sich gern im Berliner Bundestagsbüro des Abgeordneten melden, die konkreten Terminabstimmungen mit der Botschaft würden bereits laufen.

Zu erreichen ist das Büro in Berlin sowohl telefonisch unter 030 227 – 75338 als auch per E-Mail unter albert.weiler@bundestag.de mit dem Betreff „Wirtschaftsgespräch mit dem Botschafter der Russischen Föderation in Berlin“.