Abgeordneter Weiler informiert über Sonderfonds für Vereine in Not

Robert Weiß Bund, Ehrenamt, Kommunales, Ländlicher Raum, Regierung, Vereine

Berlin. – Der direkt gewählte Ostthüringer Bundestagsabgeordnete, Albert H. Weiler (CDU), informiert über den Thüringer Sonderfonds für Vereine in Not, der vor allem die kleinen und ländlichen Vereine Thüringens unterstützen soll.

„Ich freue mich, dass die Gelder, die der Bund den Ländern zur Verfügung stellt, sinnvoll genutzt werden.“, so Weiler. Insbesondere da auch die Zahlungsfähigkeit von Kommunen nicht überall gesichert sei, würde der Sonderfonds der Thüringer Ehrenamtsstiftung dazu beitragen, existentielle Unsicherheiten bei den Vereinen zu reduzieren, erklärt Weiler.

Aus dem Fonds könnten beispielsweise anteilige Kosten für Miete, Nebenkosten, sowie Internet- und Telefongebühren gedeckt werden. Außerdem würden auch Kosten für Verbrauchsmaterial, Versicherungen und Beiträge in Dachorganisationen übernommen. Auch Ausgaben für abgesagte Veranstaltungen und Projekte, für Instandhaltungen und Öffentlichkeitsarbeit könnten durch den Sonderfonds die Last auf den Schultern der Vereine verringern.

Anträge können unkompliziert online auf der Webseite der Thüringer Ehrenamtsstiftung gestellt werden: http://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de. Auch weiterführende Informationen zu den Antragsvoraussetzungen sind dort nachzulesen.