Abgeordneter Albert Weiler gratuliert WFP Direktor David Beasley zum Friedensnobelpreis

Robert Weiß Werte

Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Die WFP ist das weltweit führende Hilfswerk im Kampf gegen den Hunger.

Der Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Albert Weiler (CDU) zeigte sich darüber sehr erfreut und gratuliert dem Direktor der WFP, David Beasley:

„Ich habe David Beasley im Gebetskreis des Bundestages kennen und schätzen gelernt. Uns verbindet ein vertrauensvolles, freundschaftliches Verhältnis. Sein Engagement im Welternährungsprogramm ist herausragend. Die WFP leistet einen sehr großen humanitären Beitrag und hat den Friedensnobelpreis in diesem Jahr vollkommen zu Recht gewonnen“, erklärt Weiler.