PM: Abgeordnete Weiler und Schipanski fordern die Thüringer Landesregierung auf, sich am Härtefallfonds zu beteiligen

Robert Weiß Arbeit und soziale Sicherheit, Bund, CDU, Geschichte, Ländlicher Raum, Regierung, Rente, Thüringen

BERLIN. Die direktgewählten Thüringer CDU-Bundestagsabgeordneten, Albert Weiler und Tankred Schipanski, fordern eine zügige Aufsetzung eines Fonds zur Abmilderung von Härtefällen in der Rentenüberleitung. Es gibt verschiedene Berufs- und Personengruppen, die bei der Überleitung der DDR-Renten in die bundesdeutsche Rentenversicherung nicht ausreichend Beachtung finden konnten. Dazu zählen die Gruppe der in …